Freitag, 3. April 2009

"Urzeitshop" für Dinosaurierfans

Urzeitshop

Duvensee (dinosaurier-welt) – Alles, was das Herz eines Fossiliensammlers begehrt (und noch viel mehr), findet man im „Urzeitshop“ unter der Adresse http://www.urzeitshop.de im Internet. Zum reichhaltigen Angebot gehören einzigartige und qualitativ hochwertige Fossilien von wirbellosen Tieren, Fischen, Reptilien (darunter Dinosaurier), urzeitlichen Säugetieren und formschönen Pflanzen. Sämtliche Fossilien wurden erstklassig präpariert und sind eine Bereicherung für jede Fossiliensammlung.

Außer Originalfunden von Fossilien sind aber auch Bausätze und Zubehör, Bücher über Dinosaurier und Mammute, CDs, Dinosaurier-Modelle, Poster, Bilder, Puzzle, Spiele, Schlüsselanhänger, Schreibwaren, naturgetreue Replikas von Schädeln und Skeletten, Spielwaren, Stoff-Tiere, T-Shirts und Sonderangebote erhältlich.

Kleine und große Dinosaurier-Fans dürften an Skelett-Modellen von Allosaurus, Apatosaurus, Carnotaurus, Parasaurolophus, Spinosaurus, Stegosaurus und Tyrannosaurus in kleinerem Maßstab ihre Freude haben. Wer mehr Platz und Geld hat, kommt mit imposanten Modellen der Dinosaurier Deinonychus, Dimetrodon und Syntarsus, die in Qualität und Größe für Museen, Dino-Parks und Dinosaurier-Ausstellungen bestens geeignet sind, voll auf seine Kosten. Auch ein riesiger Schädel des furchteinflößenden Tyrannosaurus rex („König der Tyrannosaurier“) ist zu haben.

Die ebenfalls angebotenen Replikas von Schädeln und Skeletten stammen von klassischen Museumsstücken, die meistens für Normalverdiener unerschwinglich sind. Mit den täuschend echten Replikas kann man im Vergleich mit teuren Originalfossilien preisgünstig eine spektakuläre Sammlung aufbauen.

Zum Replika-Angebot gehören zum Beispiel eindrucksvolle Schädel von Säbelzahnkatzen, früher auch Säbelzahntiger genannt, und Dolchzahnkatzen. Darunter befinden sich Schädel der Säbelzahnkatzen Megantereon cultridens, Homotherium crenatidens und Xenosmilus hodsonae sowie der Dolchzahnkatze Smilodon.

Ab 75 Euro Warenbestellwert liefert der Urzeitshop - innerhalb von Deutschland - versandkostenfrei!

*

Dinos und prähistorische Säugetiere von A bis Z

Nachfolgend ein kategorieübergreifender und alphabetisch sortierter Überblick über alle urzeitlichen Reptilien (Dinosaurier) und prähistorischen Säugetiere, die man im "Urzeitshop" finden kann. Wenn man im "Urzeitshop" auf einen Namen klickt, werden alle Artikel zu diesem Tier angezeigt.

A
Achelousaurus
Acrocanthosaurus
Aepycamelus
Afrovenator
Agustinia
Albertosaurus
Alioramus
Allosaurus
Alticamelus
Amargasaurus
Amebelodon
Ammosaurus
Anatotitan
Andrewsarchus
Anhanguera
Ankylosaurus
Apatosaurus
Archaeopteryx
Arsinoitherium

B
Barbourofelis
Baryonyx
Becklespinax
Beipiaosaurus
Beutelwolf
Brachiosaurus
Brontotherium

C
Calicotherium
Camarasaurus
Camptosaurus
Carcharodontosaurus
Carnotaurus
Caudipteryx
Ceratosaurus
Cetiosaurus
Chasmosaurus
Coelophysis
Corythosaurus
Cryolophosaurus
Cynognathus

D
Daspletosaurus
Deinonychus
Deinosuchus
Dilong paradoxus
Dilophosaurus
Dinohyus
Diplodocus
Dimetrodon
Dodo
Doedicurus
Dracorex
Dromaeosaurus
Dunkleosteus

E
Edmontosaurus
Einiosaurus
Elasmosaurus
Enteledont
Euoplocephalus
Eustreptospondylus

G
Gallimimus
Gargoyleosaurus
Gastonia
Giganotosaurus
Gigantoraptor
Glyptodon
Glyptotherium
Gorgonopsid
Gorgosaurus
Gryposaurus

H
Homotherium
Höhlenbär
Hydrotherosaurus
Hylaeosaurus
Hypacrosaurus
Hypsilophodon

I
Ichthyosaurus
Iguanodon
Indricotherium

J
Jobaria

K
Kentrosaurus
Kronosaurus

L
Lambeosaurus
Leaellynasaurus
Leptoceratops
Lexovisaurus
Liopleurodon

M
Macrauchenia
Maiasaurus
Mamenchisaurus
Mammut
Megalodon
Megaloceros
Megalosaurus
Megantereon
Megatherium
Microraptor
Moa
Monolophosaurus
Moropus
Mosasaurus
Muttaburrasaurus

N
Neandertaler
Neovenator
Nigersaurus
Nodosaurus
Nothronychus


O
Olorotitan
Opthalmosaurus
Ornithomimus
Ouranosaurus
Oviraptor

P
Pachycephalosaurus
Pachyrhinosaurus
Paralititan
Parasaurolophus
Pentaceratops
Phororhacus
Pinacosaurus
Polacanthus
Placerias
Plateosaurus
Platybelodon
Plesiosaurus
Protoceratops
Psittacosaurus
Pteranodon

Q
Quetzalcoatlus

R
Rebbachisaurus
Rhoetosaurus


S
Saichania
Saltasaurus
Sarcosuchus
Saurolophus
Scelidosaurus
Scipionyx
Seismosaurus
Shunosaurus
Sinraptor
Smilodon
Spinosaurus
Stegosaurus
Sthenurus
Styracosaurus
Suchomimus
Syntarsus
Synthetoceras

T
Tanystropheus
Tarbosaurus
Therizinosaurus
Thescelosaurus
Titanosaurier
Torosaurus
Triceratops
Troodon
Thylacoleo
Thylacosmilus
Tylosaurus
Tyrannosaurus

U
Urzeit-Bison
Utahraptor

V
Velociraptor

W
Wuerhosaurus

X
Xenosmilus

Y
Yangchuanosaurus
Yunnanosaurus

Dienstag, 15. Juli 2008

Audio-CD "Dinosaurier-Stimmen"









Vor vielen Millionen Jahren, in einer versunkenen Welt ...

Jean-Luc Hérelle:
Dinosaurier-Stimmen
Preis: 12,95 Euro
Bestell-Nr. CD-240.001
ISBN 978-3-935329-28-6
Audio-CD 74:04 Minuten

Diese Audio-CD versetzt Sie in die Welt der Dinosaurier - vor vielen Millionen von Jahren. Ein Hörerlebnis der besonderen Art! Reisen Sie in eine andere Klangdimension, mitten hinein unter die damaligen Herrscher der Erde. Auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse wurden mit dem Computer die Stimmen von 26 Dinosaurier-Arten rekonstruiert: so, wie es vor vielen Millionen Jahren geklungen haben könnte, lange vor dem Erscheinen des Menschen ... Die Wissenschaft ist davon überzeugt, dass Dinosaurier über eine Stimme verfügten und somit keineswegs stumm waren. Manche von ihnen winselten, brüllten und muhten, so die Entenschnabelechsen oder Hadrosaurier. Mit der Frage, wie die Stimmen der Dinosaurier geklungen haben könnten, beschäftigen sich verschiedene Forscher. Um Rückschlüsse auf Körperbau und Lautäußerungen ziehen zu können, ist es wichtig, die Überreste der einzelnen Dinosaurier-Arten genau zu studieren. Der Parasaurolophus etwa konnte mit seinem Kamm, den er auf dem Kopf trug, Geräusche erzeugen. Der amerikanische Dinosaurier-Forscher Dr. David Weishampel schickte Luftströme durch einen solchen erhalten gebliebenen Kamm. Dabei entstanden Schallwellen mit einer Frequenz von 48 bis 210 Hertz: Geräusche, die so ähnlich klangen, als wären sie mit einem Krummhorn erzeugt worden, einem weit verbreiteten Holzblasinstrument des 15. bis 17. Jahrhunderts mit verhaltenem, etwas schnarrendem Klang. Unsere heutigen Vögel stammen höchstwahrscheinlich von den Dinosauriern ab. Deshalb liegen dieser CD überwiegend Tonaufnahmen von Vogelstimmen zugrunde, teilweise auch die Lautäußerungen von Lurchen, Insekten und Säugetieren - im Ganzen über sechs Stunden Tonmaterial, das in Frankreich und Nordamerika entstand. Beim anschließenden Abwandeln mit Hilfe moderner Digitaltechnik wurden stets der Körperbau und die Gestalt der einzelnen Dinosaurier-Arten berücksichtigt, um ein möglichst realistisches Klangbild zu erzeugen.

1 Vom Erdaltertum ins Erdmittelalter Oberperm, Trias, Unterer Jura - 20:59
Eine Zeitreise vom Oberperm (letzter Abschnitt des Erdaltertums: vor 258 bis 248 Millionen Jahren) ins Erdmittelalter: über die Trias (vor 248 bis 213 Millionen Jahren) bis zum Ende des Unteren Jura (vor 213 bis 188 Millionen Jahren). Die Dinosaurier leben in einer Zeit bedeutender Festlandbildungen; mehr und mehr Arten entstehen. Zu hören: Plateosaurus, Nothosaurus, Coelophysis, Eudimorphodon, Metoposaurus, Barapasaurus, Dilophosaurus, Plesiosaurus, Rhamphorhynchus, Dimorphodon.

2 Erdmittelalter Jura - 13:55
In einem warmen und ausgeglichenen Klima mit weltweiten Meeresvorstößen entwickeln sich die Dinosaurier im Jura (vor 213 bis 144 Millionen Jahren) zu den Herrschern über die Erde. Zu hören: Archaeopteryx, Camptosaurus, Scaphognatus, Megalosaurus, Allosaurus.

3 Erdmittelalter Kreide - 28:16
Die Kreide (vor 144 bis 65 Millionen Jahren) ist gekennzeichnet durch ausgedehnte Überflutungen mit Flachmeeren. Das Klima wird kühler und die Dinosaurier sterben aus. Zu hören: Pterodaustros, Iguanodon, Euhelopus, Baryonyx, Tarbosaurus, Deinonychus, Parasaurolophus, Alamosaurus, Tyrannosaurus, Pteranodon, Corythosaurus.

4 Übergang zur Erdneuzeit - 2:25
Mit dem Ende des Erdmittelalters erlischt die Herrschaft der Dinosaurier. Wir befinden uns in der Erdneuzeit (vor 65 Millionen Jahren bis heute).

5 - 30 Die einzelnen Dinosaurier-Arten - 7:31
5 Alamosaurus
6 Allosaurus
7 Archaeopteryx
8 Barapasaurus
9 Baryonyx
10 Camptosaurus
11 Coelophysis
12 Corythosaurus
13 Deinonychus
14 Dilophosaurus
15 Dimorphodon
16 Eudimorphodon
17 Euhelopus
18 Iguanodon
19 Megalosaurus
20 Metoposaurus
21 Nothosaurus
22 Parasaurolophus
23 Plateosaurus
24 Plesiosaurus
25 Pteranodon
26 Pterodaustros
27 Rhamphorhynchus
28 Scaphognatus
29 Tarbosaurus
30 Tyrannosaurus

Die Zeitschrift für Mädchen und Jungen "Benjamin" schreibt: Kann man in die Vergangenheit hineinhören? So seltsam es scheint: Der Musikverlag Edition AMPLE hat Stimmen von 26 Dinosaurier-Arten auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse per Computer rekonstruiert und hörbar gemacht. Da grunzt und grummelt es - manchmal schon ein bisschen unheimlich - ganze 74 Minuten lang! Wer so ein richtiger Dinosaurier-Fan ist, kann sich ganz entspannt seine Lieblinge auf der CD anhören, dabei auf dem Teppich liegen, malen oder im Sessel lümmeln. Bei solchen Urgeräuschen aus insgesamt 35 Millionen Jahren kommt garantiert kein Stress auf, und eure Eltern wundern sich vielleicht, warum aus dem Kinderzimmer außer diesem merkwürdigen Gegrummel nichts zu hören ist."

*

Bestellungen bei:
http://www.ample.de/Ampleshop/vip-shop.cgi?command=add

Donnerstag, 10. April 2008

Auf Rügen entsteht ein riesiger Dino-Park

Bobbin (dinosaurier-welt) - Auf der Ostseeinsel Rügen wird am 30. April 2008 einer der größten Dino-Parks in Deutschland eröffnet. Mit sechs Tieflastern trafen am 8. April 2008 auf dem künftigen Ausstellungsgelände bei Bobbin insgesamt 106 Sauriermodelle ein. Das teilte der Investor Rüdiger Kunkel den Medien mit. Die lebensgroßen Saurier aus Kunststoff wurden von der Spezialfirma "Wolter Design" im niedersächsischen Rehburg-Loccum angefertigt und gemietet. Die Sauriermodelle reichen von Pflanzenfresser Brachiosaurus (Arm-Echse) mit zehn Metern Höhe bis zum Raub-Dinosaurier Tyrannosaurus rex (König der Tyrannenechsen), der aufgerichtet viereinhalb Meter groß wurde.

Donnerstag, 13. März 2008

Wer war der größte Dinosaurier in Niedersachsen?


















*

Interview mit der Paläontologin und Dinosaurier-Expertin Dr. Ute Richter, Niedersächsisches Landesmuseum Hannover

*

Frage: Wer war der größte Dinosaurier in Niedersachsen?

Antwort: Der größte Dinosaurier war mit Sicherheit ein Pflanzen fressender Sauropode (Echsenbecken-Dinosaurier), der wahrscheinlich dem nordamerikanischen Apatosaurus oder Diplodocus ähnelte. Er besaß einen langen Hals und einen noch längeren Schwanz und konnte bis zu 20 Meter lang werden und 15 Tonnen wiegen. Der Körper ohne Hals und Schwanz war nur um die 5 Meter lang! Sein vierbeiniger Gang ähnelte wahrscheinlich dem eines gemächlich laufenden Elefanten. All das wissen wir von Fährtenfunden zum Beispiel aus Münchehagen, die diese Tiere damals, vor rund 140 Millionen Jahren (untere Kreidezeit), im weichen sandigen Schlamm hinterließen. Die einzelnen, rundlichen-ovalen oder rundlich-dreieckigen Trittsiegel sind rund 90 cm lang und 85 cm breit. Anhand dieser und anhand der Abstände zwischen den einzelnen Trittsiegeln (Schrittlänge) kann man ungefähr die Hüfthöhe des Tieres errechnen, das die Fährte erzeugt hat. Anhand der Hüfthöhe kann man dann schließlich, unter Berücksichtigung der Proportionen, die zum Beispiel das Skelett eines Apatosaurus zeigt, die komplette Größe ermitteln. Knochen wurden von diesem Dinosauriertyp in Niedersachsen bisher nicht gefunden. Zur Rekonstruktion dienen dann die vollständigen Skelette aus anderen Fundstellen, zum Beispiel aus Nordamerika, wo die Knochen von Apatosaurus schon oft gefunden wurden.

*

Literatur:

Fischer, R., 1998: Das Naturdenkmal „Saurierfährten Münchehagen“. – Mitteilungen des geologischen Instituts der Universität Hannover, 37, 125 Seiten; Hannover.

Fischer, R. & Thies, D., 1993: Das Dinosaurier-Freilichtmuseum und das „Naturdenkmal Saurierfährten Münchehagen“. Ein Führer. – 60 Seiten, Dinosaurierpark GmbH, Münchehagen.

Parker, S., 2004: Dinosaurier. – Weltbildverlag (ISBN 3-8289-6031-6)

Probst, E. & Windolf, R., 1993: Dinosaurier in Deutschland. – 316 Seiten; C. Bertelsmann Verlag, München.

Sonntag, 9. März 2008

Joe Tucciarone porträtiert Dinosaurier














Wiesbaden (dinosaurier-welt) - Wenn man im Internet nach Bildern von Dinosauriern sucht oder nach Künstlern, die solche Motive malen, stößt man bald auf den Namen von Joe Tucciarone. Der Amerikaner gilt als ein wahrer Meister seines Faches. Allerdings ist er vielseitiger, als man auf den ersten Blick meint. Denn: Eine weitere Spezialität des 1957 in Ohio geborenen Künstlers sind atemberaubend schöne Bilder mit Motiven aus dem Weltraum.


















Eindrucksvolle Dinosaurierbilder von Joe Tucciarone kann man auf der Webseite "Prehistoric Animal Illustrations" unter der Adresse http://members.aol.com/Dinoplanet/a-z.html im Internet finden. Dort gibt es Dinosaurier von Allosaurus über Tyrannosaurus bis zu Velociraptor zu bewundern, außerdem Flugsaurier von Pteranodon bis zu Tropeognathus sowie prähistorische Säugetiere von Doedicurus bis zum Wollnashorn.














Links zum Thema:

http://members.aol.com/INTERSTELL/bio.html
http://members.aol.com/Dinoplanet/joe.html
http://members.aol.com/INTERSTELL/art.html